Mehr als ein Dach über dem Kopf:

Panzerwiese

Ein verblüffendes Spiel mit Rottönen, die sich je nach Blickwinkel ändern, zeichnet die Studentenwohnanlage Panzerwiese in München aus. Die Gebäudestruktur ist so ausgerichtet, dass sie ein gut funktionierendes Gemeinschaftsleben ermöglicht.

Die Felsennelke ist eine Pflanze, die in den Farbtönen Rosa bis Lila blüht. Diese Farben sind auch das prägende Element der Studentenwohnanlage am Felsennelkenanger in einem aufstrebenden Neubauquartier im Norden Münchens. Wie ein modernes Ornament ziehen sich sieben Rottöne in Form von Metalltafeln über die unteren drei Geschosse. Die Wohnanlage für 545 Studierende besteht aus drei Sockelkörpern mit einer Gesamtlänge von 250 Metern. Die Fassaden dieser Baukörper sind von Fluchtbalkonen begleitet. Diese sind als Laubengänge gestaltet und die eigentliche Attraktion der Häuser. Sie bestehen aus zwei Ebenen: Einen seitlich verschiebbaren Metallschiebeladen, für den die Architekten von bogevischs buero den Schiebebeschlag HAWA-Frontslide 60/A über die Breite der Fensteröffnung eingesetzt haben, und versetzt dazu eine freistehend gelochte Blende an der Balkonbrüstung. Daraus ergibt sich ein überraschendes Farbenspiel in einer changierenden Rot-Palette, ein unendliches Spektrum an Farbkombinationen und -mustern: Erzeugt durch die Transparenz der äusseren Blende verbunden mit der zufälligen Position der inneren Schiebeläden.

Über den Sockelbaukörpern sitzen fünf Türme mit zusätzlichen vier Geschossen, denen eine elfenbeinfarbene Verkleidung Leichtigkeit verleiht. Die als Sonnenschutz angebrachten Faltschiebeläden, realisisert mit HAWA-Frontfold 20, stehen in geöffnetem Zustand im rechten Winkel zur Fassade und reflektieren Licht in die Räume.

Die Studentenwohnanlage wurde 2005 mit dem Ehrenpreis der Stadt München und 2006 mit dem Deutschen Bauherrenpreis BDA ausgezeichnet.

Architekt
bogevischs buero
architekten & stadtplaner gmbh
Schulstrasse 5 
80634 München,
Deutschland 
Website

Realisator
Glasl Stahl - Metallbau GmbH
Seniweg 5
82538 Geretsried,
Deutschland

Bauherr

Studentenwerk München

Standort

Felsennelkenanger 7-21,
München, Deutschland

Realisierung

01.03.2005

Projektdaten
Bruttogrundfläche:
19'000 m2

Baukosten
20 Mio. EUR

HAWA-Frontslide 60/A


Zuverlässiges Beschlagsystem zum manuellen Schieben von Holz-, Metall- oder Leichtmetall-Fensterläden für Decken- oder Fenstersturzmontage sowie Wandbefestigung mit Winkeltragprofil.

Max. Schiebeladengewicht: 60 kg
Min. Schiebeladenbreite: 400 mm
Schiebeladendicke: 28–40 mm

Download Prospekt
HAWA-Productfinder

© 2017 Hawa Sliding Solutions AG, Schiebebeschlagsysteme